Gestern habe ich eine Umfrage auf Twitter gestartet und ganz ehrlich - ich dachte nicht, dass so viele Menschen diesen Tweet beantworten. Trotz knapp 1000 Followern antworten normalerweise nur die selben 10 Leute auf meinen täglichen Feed. Um so mehr bin ich erstaunt, dass 445 Accounts auf den Tweet reagiert haben.

445 Antworten in der Umfrage, 18 auf den Tweet, das sind schon einige. Wenn man die Wildcard-Antwort “Ich habe keinen deutschen Pass oder einen alten” herausrechnet, kommt man auf dieses Ergebnis:

Diese Zahlen sind ziemlich düster für ein Projekt, dass nächstes Jahr schon Zehnjähriges feiert. Knapp zwei Drittel der Antwortgeber haben bei ihrer letzten Passbestellung nicht überzeugen lassen, dass die digitale Funktion des aktiviert werden sollen. Und von denen, die die Funktion aktiviert haben, haben nur 15% angegeben, die Funktion jemals benutzt zu haben.

Welche Funktionen gibt es eigentlich?

Das fragen sich viele Antwortgeber auch:

  • https://twitter.com/soestpirat/status/862676379825041409
  • https://twitter.com/SirUnkn0wn/status/862916646666731520
  • https://twitter.com/keineHobbies/status/862908919563382784
  • https://twitter.com/soestpirat/status/862676551938314242

Doch zum Glück gibt es auch unter den Antworten einige, die wissen, was möglich ist:

Außerdem gemeldet haben sich alle beide Menschen, die ohne Personalausweis leben:

Filterblasen und so

Jetzt kann man behaupten, meine Umfrage sei gar nicht repräsentativ. Ich läbe (Konjunktiv von ich lebe, Anm. d. Kängurus) in einer Filterblase rund um Hacker, Netzaktivisten und Chaoten, die sich damals schon gegen den Pass gestellt haben und deshalb selbstverständlich den Sendemast im Portmonee ausgeschaltet haben. Ja. Und nein. Denn auf der anderen Seite empfinde ich meiner Followerschaft als extrem aufgeschlossen, offen für neues und natürlich technik- und bastelaffin. Wenn sie schon gegen einen Digitalpass sind - mit welchem Ansporn sollte sich Oma Erna oder Klempner Willi mit dem Krams beschäftigen?

Die Einführung und Entwicklung war ein Dilemma, technisch, in der öffentlichen Wahrnehmung und gegenüber internationalen Diensten. Aber zum Glück setzen deutsche Konzerne ja jetzt einen neuen Dienst auf:

In dem Sinne: Ein schönes Wochenende.

(Torte erstellt mit ChartJS).

Avatar

Veröffentlicht am von Jannik

Twitter Technik

19 | der blasse, dünne Junge aus der Nachbarschaft | Macht Web Design, Theatertechnik und Pfadfinder | Ist #Wö‑Leiter | Studiert was mit Medien